Back

Drei wichtige Trends, die für die Zukunft von MSPs entscheidend sein werden

13. Februar 2013  

Normalerweise würde sich ein Managed Services Provider (MSP) im Bereich IT auf das Überwachen und Warten von Hard- und Software vor Ort konzentrieren, um so dem Unternehmen kostspielige Ausfallzeiten zu ersparen.

Die Ausbreitung von Software-as-a-Service (SaaS) hat die Zuständigkeit von MSPs für die Wartung von Software weitestgehend überflüssig gemacht. Dieser Trend wird sich in Form von Infrastructure-as-a-Service (IaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) und Hardware-as-a-Service (HaaS) weiter auf das Geschäft der MSPs auswirken, sobald sie sich etabliert haben.

Wenn das der Fall ist – welche Rolle spielen MSPs dann zukünftig noch?

Die Rolle als enger Berater

Geschäftsinhaber haben sicherlich nicht die Zeit oder das erforderliche Interesse, die für den geschäftlichen Betrieb erforderliche Technik zu verstehen. Sie haben jedoch ein Interesse daran, Kapital aus den geschäftlichen Vorteilen zu ziehen.

So hat beispielsweise der Trend von Bring Your Own Device (BYOD) die Unternehmen mit Verbrauchertechnologien überschwemmt, die die Angestellten bei der Arbeit nutzen möchten.

Aufgrund dieser Entwicklungen sind Geschäftsinhaber zunehmend irritiert – und genau das ist der Punkt, an dem der MSP ansetzen muss und die Rolle des engen Beraters einnehmen kann. So können kleine und mittelständische Unternehmen dabei unterstützt werden, die Möglichkeiten von Cloud-Lösungen und gehosteten Lösungen optimal zu nutzen und die Fallstricke zu meiden.

Wenn beispielsweise die Wahl zwischen einer Vor-Ort-Lösung und einer SaaS-Lösung getroffen werden muss – kann Ihr Kunde die jeweiligen Auswirkungen auf den Betriebsaufwand (CAPEX) bzw. den Investitionsaufwand (OPEX) einschätzen?

In der Rolle des engen Beraters bleiben Sie als Managed Services Provider wichtig für das Unternehmen und steigern Ihren Wert noch.

Dienste für Einsatz und Integration

Wenn ein kleines oder mittelständisches Unternehmen SaaS-Lösungen erst einmal erfolgreich einsetzt, überlegen die Verantwortlichen sogleich, wie sie dieselben Technologien in anderen Teilen des Unternehmens nutzen können.

Schon bald werden unterschiedliche Anbieter von Cloud-Services mehreren Kunden verschiedene Services für die einzelnen Unternehmensbereiche anbieten.

IT-Unternehmen, die sich auf die Vernetzung unterschiedlicher SaaS sowie auf das Management dieser Cloud-Anbieter spezialisieren, werden sicherlich gefragt sein.

Business Intelligence

Da die Unternehmen Anwendungen und Systeme dank SaaS schnell einsetzen können, wächst die innerhalb eines Unternehmens erfasste Datenmenge.

In den meisten kleinen und mittelständischen Unternehmen sind die Geschäftsdaten allerdings nicht leicht zugänglich oder schnell für eine Analyse verfügbar. Ein MSP kann nun den Kunden beispielsweise erklären, welche Geschäftsdaten zu den Kunden zur Verfügung stehen, wie diese Kunden betreut werden können, wie rentabel (oder unrentabel) diese Kunden sind und wie das kleine oder mittelständische Unternehmen bessere Geschäftsmöglichkeiten im Hinblick auf diese Kunden schaffen kann.

Der MSP, der seinem Kunden erklärt, welche Art von Daten ihm zur Verfügung stehen und wie diese genutzt werden können, wird mehr als ein bloßer Anbieter sein und sich schnell zu einem wichtigen strategischen Partner entwickeln.

Zusammenfassung

Die Rolle des MSP ist einem Wandel unterworfen, einem rasanten Wandel. Jene MSPs, die sich zuallererst auf die Technik konzentrieren und das Unternehmen hintanstellen, werden sich schon bald nicht mehr behaupten können. MSPs jedoch, die das Gespräch mit dem Kunden lenken, indem sie sich auf das Geschäft und weniger auf die Technik konzentrieren, werden einen großen Zulauf verzeichnen. Wenn Sie den Kontakt mit Ihren bestehenden Kunden und Neukunden verbessern möchten, lesen Sie auch unseren Beitrag zur Bedeutung von Geschäftsplänen zur Technologie.

Trending Posts
Folgen Tweets