Zurück

5 Metriken, die jeder IT-Dienstleister beobachten sollte

18. Februar 2014  

Faktenbasierte Entscheidungen treffen zu können ist entscheidend für Ihren Erfolg. Doch auf welchen Informationen sollten Ihre Entscheidungen basieren? 

Diese fünf Metriken sollte jeder IT-Dienstleister beobachten:

1.) Abrechenbare Auslastungsraten: Wenn Sie die Auslastungsraten Ihrer Mitarbeiter mit Ihren Zielvorgaben vergleichen, erhalten Sie nicht nur Einblicke in Ihren aktuellen Geschäftsverlauf – die erfolgreiche Optimierung der Auslastungsraten kann sich auch unmittelbar auf Ihren Profit auswirken.

2.) SLA-konforme Erstreaktions- und Lösungszeiten: Die Einhaltung von garantierten Service Level Agreements ist das A und O bei der Service Delivery – wer die SLAs stets einhält genießt beim Kunden einen guten Ruf.

3.) Abrechenbare vs. nicht abrechenbare Zeit: Für Ihr Unternehmen ist die akkurate Erfassung abrechenbarer Stunden unverzichtbar, um Ihre Mitarbeiter optimal auszulasten und die Preisgestaltung und Verträge so anzupassen, dass der ganze Umfang Ihrer Dienstleistungen auch wirklich abgedeckt wird.

4.) Ticketabschluss-Raten nach Projektproblem, Quelle und Priorität: Unternehmen, die Ihre Ticketabschluss-Raten in Bezug auf das Projektproblem, die Quelle sowie die Priorität bestimmen, können Engpässe im Unternehmen sofort erkennen und beseitigen.

5.) Auflösung von Überlastungen zu Spitzenzeiten: Indem Sie die Veränderungen Ihres Auftragsbestandes im Auge behalten, sind Sie in der Lage, regelmäßig auftauchende Probleme zu identifizieren und Lösungen zu finden, mehr Tickets zu bearbeiten und die Anzahl an Tickets zu verringern, die ansonsten „durch die Maschen fallen".

Um Pat Burns, Autotask Vice President of Product Management, zu zitieren: „Das Wichtigste ist es, von vornherein auf Metriken zu vertrauen.“ Wenn Sie wissen, welche Metriken am wichtigsten für Ihr Unternehmen sind, können Sie faktenbasierte Entscheidungen treffen und bessere Ergebnisse erzielen. 

5 weitere entscheidende Metriken für IT-Dienstleister finden Sie in unserer Checklist.

Trending Posts
Folgen Tweets