Neufassung der Europäischen Datenschutzerklärung

Autotask nimmt die Verantwortung für den Schutz der Privatsphäre, Vertraulichkeit und Sicherheit unserer Kundendaten ernst. Im Mai 2018 werden sich die Regeln für die Verarbeitung von "personenbezogenen Daten" von Personen, die sich in der Europäischen Union befinden, ändern, wenn die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft tritt. Während der Text der DSGVO öffentlich zugänglich ist, werden weiterhin neue Leitlinien für seine Anforderungen erteilt.

Autotask überwacht diese Entwicklungen und hat begonnen, Schritte zu unternehmen, um sicherzustellen, dass unsere derzeitigen Richtlinien und Verfahren bis Mai 2018 DSGVO-konform sein werden.

Wenn Sie spezielle Fragen zu den DSGVO-Bemühungen von Autotask haben, kontaktieren Sie uns bitte unter privacy@autotask.com.

BREXIT

Autotask überwacht die BREXIT-Situation genau, um sicherzustellen, dass wir in der Lage sind, alle unsere EU-Kunden mit dem gleichen Maß an Service, Privatsphäre und Datenschutz zu versorgen, nachdem Großbritannien die EU verlassen hat. Derzeit planen wir, unsere EU-Kundendaten weiterhin in unserem britischen Rechenzentrum zu hosten, während Regelungen wie die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) auch in Großbritannien erlassen werden. Die Lösung der Fragen im Zusammenhang mit dem grenzüberschreitenden Datenfluss ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Daten ohne rechtliche oder logistische Konsequenzen in die EU übertragen werden können. Da BREXIT eine sehr große Anzahl von Cloud-basierten Unternehmen beeinflusst, sind wir zuversichtlich, dass die britische Regierung und die EU eine rechtliche Lösung finden werden, um den Datenfluss zwischen Großbritannien und der EU zu unterstützen, der es Autotask ermöglicht, weiterhin Kundendaten in Großbritannien zu hosten. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass angemessene rechtliche Rahmenbedingungen für die Datenübertragung zwischen Großbritannien und der EU nicht geschaffen werden können, wird Autotask andere Strategien verfolgen, wie zum Beispiel die Einrichtung von Rechenzentren für EU-Kunden in einem EU-Mitgliedsland.

Aktueller Nachtrag zur Auftragsdatenverarbeitung
(englische Version)    (zweisprachige deutsch-englische Version)

Um sicherzustellen, dass die Übermittlung von personenbezogenen Daten aus der EU und der Schweiz in die USA im Einklang mit den EU- und schweizerischen Datenschutzgesetzen erfolgen kann, bieten wir unseren Kunden einen Nachtrag zur Auftragsdatenverarbeitung an, der die Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission (manchmal auch als Modellklauseln bezeichnet) einbezieht. Diese Standardvertragsklauseln gelten in Situationen, in denen eine alternative gesetzliche Grundlage für die Übermittlung von personenbezogenen Daten aus der EU oder der Schweiz in die USA nicht existiert.

Bitte füllen Sie den Nachtrag zur Auftragsdatenverarbeitung aus, unterschreiben Sie ihn und schicken Sie ihn per E-Mail an dataprocessingaddendum@autotask.com zurück. Die Bedingungen des Datenverarbeitungsnachtrags werden in Ihre bestehende Vereinbarung mit der Autotask Corporation aufgenommen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Sales Account Manager oder unser Kundenbetreuungsteam (siehe unten).

Autotask Corporation
US Hauptsitz: 1-518-720-3500
Europäischer Hauptsitz: +44 0203 006 3147