Systemhaus erreicht mehr Transparenz mit der vereinheitlichten RMM- und PSA-Plattform von Autotask

Der Markt rund um Managed Services wächst. […] Wer das nicht verstanden hat, wird sich im Systemhaus-Markt nicht behaupten können.
Frank Müller, Geschäftsführer
mbm-Computer Brühl, Deutschland
Die Herausforderung

mbm-Computer wurde 1994 gegründet und hat sich seither als Komplett-Dienstleister im Bereich IT-Infrastruktur etabliert. Das in Brühl ansässige Systemhaus zählt vor allem kleine und mittlere Unternehmen zu seinen Kunden, kann aufgrund seines starken Partner-Netzwerks aber auch größere Rollouts gewährleisten. Für Frank Müller, Geschäftsführer und Inhaber sowie sein Team stehen bei der Beratung die Sicherheit und die Betriebszuverlässigkeit im Vordergrund.

Im Zuge des starken Wachstums im Bereich Managed Services und aufgrund der Fokussierung auf Dienstleistungen stellte Frank Müller fest, dass die Geschäftsprozesse seines Unternehmens mit den vorhandenen Lösungen nicht zufriedenstellend abgebildet werden konnten. „Wir haben viele Insellösungen für den Informationsfluss zu unseren Kunden genutzt. Die unterschiedlichen Abteilungen (Vertrieb, Technik, Support und Verwaltung) wussten unter Umständen nicht über die Vorgänge in den anderen Abteilungen Bescheid“, erinnert sich Frank Müller an die damalige Situation.

Die Lösung

Frank Müller erkannte, dass die IT-Branche vor großen Herausforderungen steht: „Der Markt rund um Managed Services wächst. Es führt kein Weg mehr daran vorbei, den Kunden ein breites Angebot an Service-Konzepten, IT-Infrastruktur und Cloud-Services zur Verfügung zu stellen. Wer das nicht verstanden hat, wird sich im Systemhaus-Markt nicht behaupten können.“ 

Entsprechend erstellte er ein Anforderungsprofil für eine einheitliche Lösung, um die Insellösungen in seinem Unternehmen abzuschaffen. Die wichtigsten Punkte: Effizienzsteigerung der Workflows, die vollständige Abbildung der Unternehmensprozesse, Skalierbarkeit sowie bestmögliche Transparenz nach innen und außen. 

Nach einer intensiven Marktrecherche fiel seine Wahl auf die vereinheitlichte RMM- und PSA-Plattform von Autotask. „Im Bereich Remote Monitoring & Management hatten wir bereits Autotask Endpoint Management sehr erfolgreich im Einsatz. Daher war das Angebot der vereinheitlichten Plattform von Autotask für uns besonders attraktiv und hat uns als Komplettlösung überzeugt“, bestätigt Müller. 

Die Ergebnisse

Die Vorteile der vereinheitlichten RMM- und PSA-Plattform waren laut Geschäftsführer Müller bereits nach kurzem Einsatz sichtbar: „Die Transparenz intern in Bezug auf Arbeitsprozesse und Mitarbeiterauslastung sowie extern in Bezug auf die Kommunikation mit den Kunden hat sich direkt signifikant verbessert. Der Einsatz von Autotask ermöglicht uns, unsere Abläufe im eigenen Unternehmen transparenter zu machen und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft als IT-Dienstleister zu stellen.“